Computer Software im privaten Einsatz

Der Einsatz von Computer Software zählt heutzutage im privaten und geschäftlichen Bereich zum Standard

Computer Software

Die Kinderschuhe der Computer Software


Seit dem es Computer gibt, wie wir sie heute kennen, also seit etwa den 70er Jahren, gibt es auch sogenannte Software. Das Wort kommt aus dem Englischen. Eine echte deutsche Übersetzung gibt es dafür nicht. Auch weil die meisten Europäer ohnehin "Software" sagen. Selbst Übersetzer spucken keine befriedigende Übersetzung aus. Wörtlich übersetzt würde man zur Software etwa "weiches Produkt" und zur Hardware "hartes Produkt" sagen. Was mit dem Wort hingegen gemeint ist, weiß nahezu jeder, der einen PC besitzt: Software bezeichnet man alle Produkte, die auf einem digitalen Medium gespeichert werden und auf dem Computer verwendet werden können.

Welche Komponenten sind als Computer Software bekannt?

Dazu zählen Spiele, Programme, kleine Tools oder auch Betriebssysteme wie Windows und Linux. Jede Anwendung auf dem Computer kann also als Software bezeichnet werden. Das Gegenstück zur Software bildet die Hardware. Unter der Hardware versteht man alle verbauten Elemente in einem PC Gehäuse, wie beispielsweise dem Mainboard, dem Arbeitsspeicher und der Grafikkarte. Für ältere Menschen ist eine Eselsbrücke ganz nützlich: "Hardware" ist hart, also sind damit alle festen Elemente in einem PC gemeint. "Software" hingegen ist soft, also nicht wirklich greifbar, deshalb auf einem Speichermedium gesichert und nur auf dem PC nutzbar.

Software heute

Unter dem Begriff versteht man nach wie vor das gleiche wie noch vor einigen Jahrzehnten. Doch was den Inhalt betrifft, so hat sich Software, oder auch Programme genannt, schon verändert.

Während man noch vor 10-20 Jahren vor allem von Betriebssystemen und Textanwendungen sprach, ist heute von Antiviren Tools, Firewall Diensten und aufwendigen 3D Programmen die Rede.

Computer Technik heute

PCs werden immer leistungsstärker, können immer mehr Daten immer schneller verarbeiten und verrechnen.

So ist es eine ganz natürliche Entwicklung, dass auch Programme immer mehr leisten können, immer mehr Fortschritte machen und dem Nutzer viel mehr Möglichkeiten für die jeweiligen Arbeiten aufzeigen.

Graphische Software

Insbesondere im grafischen Segment haben sich die Technologien in den letzten paar Jahren stark weiterentwickelt, was sich am meisten an modernen, optisch anspruchsvollen Games zeigt.

Fast monatlich gibt es neue Features für 3D-, Bild- und Videobearbeitungsprogramme. So wird klar, dass nicht nur die Begriffe "Software" und "Hardware" eng miteinander verknüpft sind, sondern auch ihre Funktionsweise miteinander korrespondiert.